„Identitätssuche im Anthropozän – post-futuristische Spannungsfelder in der Gegenwartskunst“

FREITAG, 3.7.2020 19 UHR – EINTRITT FREI, UM EINE SPENDE WIRD GEBETEN.

VORTRAG VON DR. PHIL. ANN-KATRIN GÜNZEL
Die Kunstwissenschaftlerin Ann-Katrin Günzel beleuchtet das „post-futuristische Zeitalter“ (Franco Beradi), also eine Gegenwart, die geprägt wurde durch die Utopien der italienischen Futuristen des frühen 20. Jahrhunderts. Diese propagierten „die Schönheit der Geschwindigkeit“ und trugen so zu einer allgemeinen Beschleunigung aller Lebensbereiche bei.

Die Folgen dieser Entwicklungen bestimmen heute den öffentlichen und politischen Diskurs, besonders seit sie u.a. durch die Fridays for Future Bewegung aufgezeigt wurden, auch wenn das Corona-Virus den Geschwindigkeitsrausch nun ausgebremst hat. Ann-Katrin Günzel stellt futuristischen Utopien künstlerische Positionen der Gegenwart gegenüber um aufzuzeigen, wie diese das Ende des Fortschrittsgedankens reflektieren.

Zur Person
Ann-Katrin Günzel ist Herausgeberin des Themenbandes „post-futuristisch. Kunst in dystopischen Zeiten“,
KUNSTFORUM International, Band 267 Mai 2020.

Tags: Reifezeit
EnglishDeutsch