PAO Kollektiv Osnabrück – Adolescence – Between Nightmare and Departure

SAMSTAG, 18. JULI UM 20.00 UHR

LIVE STREAMING DES KONZERTS AUS DEM KUNSTRAUM HASE29
Mit ihrer musikalisch-literarischen Performance reagieren die jungen Jazz Musiker des PAO Kollektivs Osnabrück auf die Werke der Ausstellung „Adolescence – Between Departure and Nightmare“.
Am Samstag, 18. Juli um 20.30 Uhr wird das Konzert live aus dem Kunstraum hase29 gesendet.

Musik, Literatur und freie Kunst fließen zusammen und lassen etwas Neues entstehen. Im vergangenen Monat hat sich das Kollektiv um Philipp Buck – Schlagzeug/ Elektronik Eric Ramallo Masso – Bass/ Elektronik, Milan Heinrich – Gitarre/ Elektronik, Aaron Luther – Tenor- Sax/ Klarinette/ Konzept sowie Fenja Lisann Rodewald – Literatur/ Erzählerin mit den Fragestellungen der Kunstwerke auseinandergesetzt und dazu eine musikalische Komposition entwickelt und Texte gesammelt. In ihrer Performance greift das Ensemble die „existentiellen Widersprüchen und Unsicherheiten der jungen Generation der Millenials auf“, die gerade im Hinblick auf die „Existenz zwischen unterschiedlichen politischen Systemen im reichhaltigen Konsumtempel der Digitalisierung“ das Leben der jungen Generation bestimmt. (Ausstellungstext)
Ermöglicht durch die Stadt Osnabrück wird der Live Stream technisch unterstützt von Azim Becker und Fabian Knauber (Kamera/Technik ) sowie Kerim Butz (Ton /Technik).

In Kooperation mit dem Kunstraum hase29

Corona
Wir achten auf die Gesundheit unserer Gäste und Mitwirkenden. Unser Ausstellungsraum ist geräumig und verfügt über eine gute Belüftungsanlage. Wegen möglicher Zugluft empfehlen wir unseren Gästen angemessen warme Kleidung. Die Anordnung der Stühle entspricht den Abstandsregeln, wir bitten Mund-Nasenschutz zu tragen.

Tags: Reifezeit
EnglishDeutsch