„Raum für Kooperationen“

Open Call für Osnabrücker Kunstschaffende!
Bewerbungsfrist: 12. Februar 2023

Als Plattform für Osnabrücker Kunstschaffende eröffnet der Kunstverein hase29 einen „Raum für Kooperationen“.
In Anknüpfung an das Jahresthema 2023 „Togetherness – Der Traum von einer neuen Gemeinschaft“ sind hier Beiträge gefragt, die bevorzugt auf Ideen von Gemeinschaft, Empathie und Fürsorge basieren, kollaborativ umgesetzt werden und oder kulturelle Teilhabe befördern.
Damit setzt sich der Kunstraum hase29 entschieden für eine lebendige, demokratische Stadtgesellschaft ein.

Im Dialog mit den Ausstellungen „Ein Teehaus für Osnabrück“ (Mai bis August 2023) des Kollektivs Studio Quack sowie der Gruppenausstellung „Grounded – eine künstlerische Materialforschung“ (September bis Dezember 2023) zum Thema Erde werden die prämierten Werke im Kunstraum nach Absprache mit den Künstler:innen auf ca. 10 m2 Bodenfläche bzw. ca. 20 qm Wandfläche präsentiert. Dabei ist die Einbindung der angrenzenden Vitrine (vom Eingang rechtsseitig) explizit erwünscht, die auch außerhalb der Öffnungszeiten barrierefrei und rund um die Uhr einsehbar ist. Als Ort der visuellen Verführung faszinierte das Schaufenster bereits die Kunstschaffende der Moderne und bis heute nutzen namhafte Künstler:innen das Potenzial dieser (semi-)öffentlichen Präsentationsflächen als künstlerische Ausstellungsfläche jenseits kommerzieller Interessen.

Wir laden Sie / Euch ein, eine Projektskizze (mit ca. 5 Skizzen und einem beschreibenden Text von ca. 2000 Anschlägen sowie einer kurzen Biografie im PDF-Format, max. 10 MB) bis zum 12. Februar 2023 in digitaler Form an mail@hase29.de zu schicken.

Zur Realisation der zwei prämierten Arbeiten wird eine Aufwandentschädigung von jeweils 400 Euro zur Verfügung gestellt. Außerdem werden Materialkosten bis zu 1.000,- € je Projekt übernommen.

Die Entwürfe werden von einer fachkundigen Jury gesichtet und zwei Beiträge ausgewählt.
Die prämierten Arbeiten werden jeweils von Mai bis August 2023 bzw. September bis Dezember 2023 ausgestellt.

Den Open Call gibt es hier auch als PDF.

Rückfragen unter: mail@hase29.de

Foto: Angela von Brill

Tags: open call
EnglishDeutsch