GegenÜber Tod

17. Februar – 8. April 2017

Anlässlich des Tanztheaterprojektes „Danse Macabre“ – mit der Rekonstruktion der Totentänze von Mary Wigman durch das Tanztheater Osnabrück – zeigen zahlreiche Kulturbetriebe Osnabrücks Ausstellungen zu dieser Thematik. Neben dem Felix-Nussbaum-Haus, dem Diözesanmuseum und der Kunsthalle Osnabrück präsentiert die Gesellschaft für zeitgenössische Kunst im Kunstraum hase29 eine Ausstellung mit Werken von Susanne von Bülow (MS) (Zeichnung), Frank Gillich (OS) (Zeichnung), Werner Kavermann (OS) (Malerei), Ruppe Koselleck (MS) (Video) und Klaus Wittkamp (BI) (Skulptur / Collage / Zeichnung).

Teilnehmende Künstler*Innen

– Susanne von Bülow
– Frank Gillich
– Werner Kavermann
– Ruppe Koselleck
– Klaus Wittkamp

Kurator*In

– Robert Stieve
– Elisabeth Lumme

Bildergalerie

Begleitende Veranstaltungen und Vermittlungsprojekte

und Angebote

Sound der Stadt - Ein Sound-Tagebuch als virtueller Stadtrundgang

mehr lesen

Sound der Stadt - Ein Sound-Tagebuch als virtueller Stadtrundgang

mehr lesen

Sound der Stadt - Ein Sound-Tagebuch als virtueller Stadtrundgang

mehr lesen

Sponsor

Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur

Aufgaben der Stiftung sind die Förderung der Forschung und der Lehre, der Bildung, der Kunst und Kultur sowie der Völkerverständigung. Die Stiftung verwirklicht ihre Vorhaben insbesondere in Verbindung mit der Universität Osnabrück und der Hochschule Osnabrück. Künstlerische und kulturelle Veranstaltungen werden vornehmlich in der Region Osnabrück unterstützt und sollten einen internationalen Bezug aufweisen.