asap – we must hurry to slow down – Spielen mit Tempo und Langsamkeit

Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 7 der Oberschule Sonnenhügel sollten an Werke der Ausstellung „asap – we must hurry to slow down“ herangeführt werden, um anschließend eigene
künstlerische Experimente und Übungen zum Thema Entschleunigung und Geschwindigkeitserfahrungen im hase29 Atelier durchzuführen. Die Ausstellung widmete sich der künstlerischen Reflexion von Erschöpfung als Folge unserer beschleunigten Lebensrealität. In den Workshops wurden unterschiedliche Medien und Methoden angewandt, darunter klassische Techniken wie
Malerei und Zeichnung, Abformungen mit plastischem Material sowie künstlerische Experimente mit Performancekunst. Ziel war es, dem Thema Geschwindigkeitskultur als prägender Erfahrung unserer Gegenwart eine besondere Aufmerksamkeit zu geben. Indem Schüler*innen angeregt wurden, in ihren jeweiligen Lebensbereichen nach persönlichen
Anknüpfungspunkten zu suchen, konnten gemeinsam Strategien und künstlerische Ausdrucksformen entwickelt werden, die den Teilnehmenden halfen, den Belastungen unserer schnelllebigen Gegenwart etwas entgegenzusetzen.

Projektleitung: Susanne Heitmann

Fotos: hase29

Sponsoren

EnglishDeutsch